top of page

Der swissODP-Tarifvorschlag

Die Schweizer Organisationen der Physiotherapie stellen ihren Vorschlag für eine zeitgemässe Tarifstruktur zur Diskussion.

tarifvorschlag.jpg

Warum braucht es einen Gegenentwurf zur Tarifstruktur?

Die Physiotherapie hat sich weiterentwickelt, die Tarifstruktur nicht

Die letzte massgebliche Revision der Tarifstruktur fand 1997 statt. Die Tarifverhandlungen scheinen seither nicht voranzukommen. Die Physiotherapie hingegen hat signifikante Fortschritte gemacht:

 

  • Akademisierung

  • Technologisierung

  • Digitalisierung

  • Orientierung an wissenschaftlicher Evidenz


Die Physios von heute sind bestens ausgebildete medizinische Fachkräfte. Sie sind in der Lage, funktionell zu überprüfen, behandelbare Aspekte zu identifizieren und nachhaltige Behandlungspläne mit Verlaufskontrollen zu entwickeln und umzusetzen.


Parallel zur Entwicklung der Physiotherapie geht auch ein Anstieg der Kosten für die Praxen einher. Löhne, Weiterbildung, Trainings- und Therapie-Infrastruktur schlagen heute deutlich höher zu Buche als 1997. Weder die aktuell geltende noch die vom Bundesrat vorgeschlagene Tarifstruktur werden dem gerecht.

swissODP startet den Dialog mit konkreten Vorschlägen

Es erscheint uns logisch, dass alle am Prozess beteiligten Player - der Bundesrat, die Bundesämter, Versicherer, Patientinnen und medizinische Leistungserbringer - eine qualitativ hochstehende, nachhaltige und verantwortungsbewusste Physiotherapie wollen. Dieses Basisverständnis muss Ausgangspunkt einer Revision von Tarifvertrag und Tarifstruktur sein. Ein Tarif, der eine solche Physiotherapie sicherstellt, ist im Sinne aller.

markus-angst-swissodp-500x500.jpg

«So desaströs der Tarifeingriff auch ist, die Situation bietet grosse Chancen! Wir müssen jetzt mit zielführenden Lösungen in die Diskussion gehen.»


Markus Angst
Praxisinhaber und Verwaltungsrat von swissODP

swissODP steht für die Interessen von Schweizer Organisationen der Physiotherapie ein. Wir bringen uns als Dialogpartner ein, mit dem Ziel, sinnvolle Tarife für unsere Partnerpraxen zu erwirken. Deshalb liefern wir mit einem Gegenvorschlag eine konkrete Diskussionsgrundlage.

Nach der Eröffnung des Vernehmlassungsverfahrens hat swissODP gemeinsam mit einigen Partnern intensiv an einem Tarifvorschlag gearbeitet. Dieser wurde an der ersten Partnerversammlung vorgestellt und rege diskutiert. Die Rückmeldungen der Teilnehmern sind in den Gegenvorschlag eingeflossen, den wir nun dem Bundesrat eingereicht haben.

Wir möchten darauf hinweisen, dass dies ein Vorschlag ist. Es geht nicht um exakte Taxpunktwerte und Formulierungen. Sondern vielmehr um die strategische Orientierung, hin zu einer finanziell tragbaren, qualitätsorientierten Physiotherapie.

Anforderungen an neue Tarife 

Uns ist wichtig, dass eine neue Tarifstruktur zeitgemäss, transparent und einfach ist. Sie soll Anreize für eine hohe physiotherapeutische Qualität schaffen - und falsche Anreize beseitigen. Wir haben uns folgende Ziele gesetzt:​

Zeitgemäss

Der Tarifvorschlag entspricht dem aktuellen Stand der Wissenschaft und Technik und widerspiegelt das heute geltende Berufsbild des Physiotherapeuten.

Unser Tarifvorschlag

Unserem Tarifvorschlag liegt ein hybrides System zugrunde, das mit Basis- und Zuschlagspositionen arbeitet. Das ermöglicht eine differenzierte Aufstellung der Leistungen und somit eine für alle Parteien transparente Abrechnung. Zudem können Anpassungen künftig leichter vorgenommen werden. Wir haben uns an bewährten Tarifverträgen orientiert, wie z.B. dem der Ergotherapie.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

Hybrides System

Unser Vorschlag ist ein System aus wenigen Grundtarifen und Zuschlagspositionen.

Gefällt dir unser Tarifvorschlag?

Dann werde jetzt swissODP-Partner: Je mehr Praxen, Physios und Mitarbeitende den Tarifvorschlag vertreten, desto mehr Gewicht haben wir als Dialogpartner!

Über swissODP

swissODP steht für Schweizer Organisationen der Physiotherapie. Wir sind eine Allianz bestehend aus Physiopraxen mit einem gemeinsamen Ziel: Herausforderungen zusammen anpacken.

Unsere Partner sind Physiotherapie-Praxen mit höchsten Qualitätsansprüchen. Jeder Partner hat sich zur Einhaltung unserer Qualitäts- und Ethik-Charta verpflichtet. Die Charta steht für eine qualitativ hochstehende, nachhaltige und verantwortungsbewusste Physiotherapie.

136

Partner-Praxen

1053

Physios

1582

Mitarbeitende

bottom of page